Galle – das niederländische Städtchen

Am Strand sitzend und den Ausblick auf das Meer genießend lässt sich ein Artikel über den letzten Ausflug doch am besten schreiben. Dieser ging nach Galle, ein süßes, von den Niederlanden geprägtes Städtchen südlich von Balapitiya.

Perfekt zum Bummeln

IMG_7626
Eine von vielen kleinen Gässchen in Galle 🙂

Nach Galle ging es wie immer mit dem Zug, nach einer halben Stunde haben wir unser Ziel bereits erreicht. Wir machten uns gleich auf den Weg zum Galle Fort und durchstreiften wunderschöne kleine Gässchen. Überall blühten Blumen und es war schön ruhig, das genaue Gegenteil von Kandy. Die schönen Oldtimer ergänzten die Idylle perfekt.
Leider erreichten wir unser Ziel nicht auf Anhieb. Bei sieben Mädels ist die Chance bei einem der vielen Geschäfte anzuhalten einfach zu groß.

IMG_7522
Embark 🙂

Und so landeten wir in einem sehr süßen Geschäft namens Embark. Hier findet man viele Gegenstände für Hunde oder für Menschen mit Hundemotiven. Es punktete nicht nur die schöne Aufmachung von dem Shop, sondern auch die Möglichkeit für gequälte Hunde spenden zu können.
An dieser Stelle ist erwähnenswert, dass Hunde in Sri Lanka anders behandelt werden als in Deutschland. Viele leben auf der Straße, sie werden mit Reis und altem Brot gefüttert und verbringen die meiste Zeit in Hundezwingern. Aber das schlimmste ist, dass die Hunde von ihren Besitzern geschlagen werden, egal ob Welpe oder bereits ausgewachsen.
Danach besuchten wir noch einige Shops und ich kaufte mir mein erstes Souvenir in Sri Lanka, ein schlichtes Armband mit einem Elefanten-Anhänger.
Nach ca. einer Stunde erreichten wir das Galle Fort. Von hier aus genossen wir einen atemberaubenden Weitblick auf das Meer. Wir setzten uns auf die Mauer und ließen die Füße baumeln, während unter uns die Wellen an der Mauer brachen. Wir liefen noch ein Stück an dem Fort entlang bis zu einem Leuchtturm. Es ist der älteste Leuchtturm Sri Lankas, dennoch sieht man ihm sein Alter nicht an. Umgeben von Palmen ist er ein sehr schönes Fotomotiv.

20170521_150058Da wir mittlerweile alle hungrig waren gingen wir in das Restaurant Calories Counter. Hier gibt es nicht nur Kalorienarmes, sondern auch leckeres Essen. Ich bestellte mir ein Chicken Sandwich mit Avocado und Apfel, ein wahrer Gaumenschmauß! Dazu gab es einen leckeren Berry Blaze, ein Saft aus frischen Erdbeeren und Äpfeln.
Nachdem wir noch einige Geschäfte durchquerten liefen wir auf einen großen, alten, verwurzelten Baum zu. Sofort kletterten wir drauflos und machten einige Gruppenfotos. Er war wie dafür gemacht.

Das war das letzte Highlight des Tages. Die Rückfahrt dauerte eine halbe Ewigkeit, weil wir einen Bummelzug erwischt haben. Aber Galle ist dennoch ein wunderschönes kleines Städtchen, welches definitiv einen Besuch wert ist. Und alleine schon wegen des Baumes werde ich nochmal wiederkommen 😉

 

 


Ein Gedanke zu “Galle – das niederländische Städtchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s