Geheime Bars in Melbourne entdecken!

Melbourne hat eine Menge zu bieten, aber einige Highlights sind versteckt und müssen erst gefunden werden. So gibt es in Melbourne auch einige geheime Bars.

Versteckte Bars und wie sie zu finden sind!

Eines Abends machte ich mich mit einer Freundin auf den Weg um einige versteckte Bars in Melbourne zu finden. Wir trafen uns im Herzen der Stadt und starteten unsere Tour. Es gibt um die 10 verschiedene versteckte Bars in Melbourne, wir hatten uns drei fußläufig erreichbare rausgesucht. Ja, man findet versteckte Bars im Internet, andernfalls wäre es mit den versteckten Bars vermutlich schnell wieder vorbei.
Unser erster Anlaufpunkt war die Bar „Loch & Key“. Versteckt in einem Innenhof hinter zwei Bars und drei verschiedenen Treppen findet man endlich den Eingang zur Bar. Sie ist auf alt gemacht, mit viel Holz, alten Gemälden, einem gemütlichen kleinen Raum mit Schachbrett und einem großen grünen Balkon. Die Bar selbst ist sehr beeindruckend! Was die Bar allerdings besonders macht ist der Barkeeper persönlich. Wir sind zur Bar gegangen um zwei Cocktails zu bestellen, eine Menükarte gab es allerdings nicht, stattdessen hat der Barkeeper uns Fragen gestellt, wie „Süß oder Sauer?“, „Was ist deine Lieblingsfarbe?“, „Was ist dein Lieblings-Sandwich Belag?“ im Großen und Ganzen waren es sehr absurde Fragen. Aber es hat hervorragend funktioniert. Wir bekamen zwei sehr leckere Cocktails! Einziges Manko: der Preis. Wir haben 20$ für einen eher kleinen Cocktail bezahlt. Leider wussten wir den Preis vorher nicht und wir waren so fasziniert, dass wir vergessen haben nachzufragen. Wir saßen uns in eine Ecke des Balkons und genossen unsere Cocktails. Es war sehr gemütlich, es gab viele Pflanzen und die Bar war noch sehr leer, was sehr angenehm war.

Die zweite Bar des Abends war die Bar „Goldi Locks“. Sie liegt direkt in der Innenstadt über einem chinesischen Restaurant. Die Bar im Dachgeschoss scheint nicht ganz so unbekannt zu sein. Sie war sehr gut besucht und es war nicht so einfach einen Platz zu ergattern. Von da oben hat man eine tolle Aussicht. Ein Highlight ist definitiv das Dach, welches sich öffnen lässt. Über uns sahen wir den blauen Himmel und wir konnten uns nur allzu gut vorstellen, wie schön es bei Nacht sein muss, wenn man den leuchtenden Sternenhimmel bestaunen kann. Die Bar an sich war sehr klein und im Vergleich zur ersten hat sie mir nicht allzu gut gefallen, aber das wäre eventuell anders, wenn es nicht so voll gewesen wäre. Die Preise weichen nicht stark von der vorherigen Bar ab, Cocktails gibt es zwischen 18 und 22$. Um Geld zu sparen habe ich nur auf einen Apple Cider zurückgegriffen, welcher mit 11$ besser in ein Backpacker Budget passt.

Unser dritter und letzter Fund war die Bar „Sister Bella“. Sie ist in den laneways Melbournes lokalisiert und wirklich etwas versteckt. Über den Hintereingang haben wir die Bar betreten. Die Treppe hinauf und schon stand man mitten drin. Die gesamte Bar ist sehr dunkel gehalten. Sitzecken und Lichterketten erhöhen den Gemütlichkeitsfaktor. Was ich hier sehr außergewöhnlich fand, war die Tatsache, dass es Spiele gab, 4 Gewinnt, Jenga… Langeweile kommt hier nicht auf.
Die Getränkekarte ist ebenfalls Backpacker freundlich. Es gibt normale Cocktails, aber auch große Krüge, gefüllt mit Sangria oder Bier für 25$, zum Teilen perfekt! Ein ebenfalls großer Pluspunkt ist das Essen. Es gibt Pizza, leckere Pizza, günstige Pizza! Schon ab 8$ gibt es eine normal große Pizza, was für australische Verhältnisse nicht schlecht ist!
Zurück ging es dann durch den Vordereingang, wo wir bemerkt haben, dass es noch ein weiteres kleineres Stockwerk gibt.

Die Bartour hat sehr viel Spaß gemacht und definitiv Lust auf mehr! Ich hätte gerne noch weitere Bars entdeckt, allerdings ist meine Zeit in Melbourne leider schon wieder vorbei. Aber ich werde jetzt häufiger nach versteckten Bars Ausschau halten. Ich weiß schon, dass es einige in Sydney gibt!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s